Marrakesch: Wo Afrikas wildes Herz pulsiert

Marrakesch – wo Afrikas wildes Herz pulsiert

Ein Besuch auf dem Jamaa El Fna, Marokkos magischem Marktplatz

Schon von der Ferne ist das monotone Schlagen der Trommeln zu hören. Das näselnde Flöten der Schlangenbeschwörer, die rhythmisch klappernden Schellen der Gnaoua-Musiker, das kehlige Gemurmel der Stimmen von Marrakesch. Bevor wir den weltberühmten Jamaa El Fna betreten, (auch Jeema El Fna, oder Djemaa El Fna) spüren wir bereits seinen Herzschlag. Es ist der Rhythmus von Afrika, fieberhaft, erregend. Musik, die ins Blut geht. Beschwörend, betörend, verwirrend. Man könnte in Trance fallen, noch während man sich seinen Weg durch die mittelalterliche Altstadt sucht.