200 Jahre-Jubiläum: „Stille Nacht, heilige Nacht!“

Dort leben die Sängerfamilien Rainer und Strasser, die überall in Europa auftreten und das neue Lied in die Welt hinaus tragen. 1832 taucht „Stille Nacht, heilige Nacht“ zum ersten Mal in einem Notenheft auf, allerdings ohne die Namen des Texters und Komponisten zu nennen. In seiner Heimat Salzburg wird das Lied 1866 offiziell ins Kirchenbuch aufgenommen. Der internationale Durchbruch kommt mit  katholischen und evangelischen Missionaren, die es zur Jahrhundertwende in entfernte Kontinente  verbreiten.

Ein weiterer Meilenstein ist Bing Crosbys Version „Silent Night, holy night“ aus den 30er Jahren des 20.Jahrhunderts.  Auch Mahalia Jacksons Version verbreitet sich rasch in den afroamerikanischen Gospelgemeinden Amerikas. Viele berühmte Sänger  wie Elvis Presley, Dinah Washington, Beyonce, Miley Cyrus und Mariah Carey haben den Weihnachts-Blues  in ihr Repertoire aufgenommen.

 

 





Statt Kommerz und Kopfweh-Glühwein: Advent im wörtlichen Sinne. Unsere Tipps für den Advent im österreichischen Stille-Nacht-Land